Raufutter

 

Auf unseren Wiesen stellen wir einen großen Teil unseres Grundfutters selbst her. Dabei achten wir besonders auf einen guten Zustand des Grünlandes, eine bedarfsgerechte Düngung, den richtigen Schnittzeitpunkt und auf möglichst geringe Futterverschmutzung. Bei der Maht achten wir auf einen nicht zu tiefen Schnitt. Beim Zetten, Wenden und Schwaden achten wir auf eine nicht zu tiefe Einstellung der Maschinen, lieber bleibt ein klein wenig Futter auf der Wiese liegen, als dass das Futter verschmutzt.

 

Durch betriebseigene Erntemaschinen kann der richtige Erntezeitpunkt genutzt werden und groß dimensionierte Transporttechnik sichert den Erfolg der Ernte und gute Futterqualität.

 

Heu, das wir nicht selbst herstellen können, beziehen wir von unserem Partnerbetrieb, der das Futter in gleicher Qualität herstellt und lagert.

Wie auch bei Heu pressen wir unser Stroh selbst und lagern es bei uns ein. Hier ist auch der richtige Zeitpunkt des Pressens sehr wichtig. Das Stroh kann meist nicht direkt nach dem Drusch gepresst werden, sondern muss meist noch trocknen. Einen großen Teil des Strohs wenden wir vor dem Pressen, um eine gleichmäßige Trocknung sicher zu stellen, und Feinteile auszutreiben.

 

Das Stroh wird trocken und sauber in unserer Bogenhalle, oberhalb des Dressurplatzes gelagert.

Hier finden Sie uns

Reitanlage Ernst

Mausdorf 69

91448 Emskirchen

Kontakt

Rufen Sie einfach an

+49 173 8382734

+49 176 84310455

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reitanlage Ernst